Veranstaltungssicherheit beginnt im Einlass

| Großveranstaltungen sicherer über Security Detektoren

Veranstaltungssicherheit beginnt im Eingangsbereich. Einlasskontrollen schützen eine Großveranstaltung oder eine geschlossenen Gesellschaft davor, dass unberechtigte Personen der Veranstaltung beiwohnen. Sicherheitsgefährdende Personen werden beiseite genommen. Ein Event bedeutet eine große Verantwortung gegenüber Besucher, Betreiber, Veranstalter, Sicherheitsmitarbeiter, ...

Was ist Veranstaltungssicherheit? Ab wann ist eine Veranstaltung eine Großveranstaltung? Wie wird eine Großveranstaltung sicher? Welche Maßnahmen getroffen? Ein Sicherheitskonzept muss erstellt werden und die Umsetzung nach Plan erfolgen. Organisation und Koordination planen! Wo stecken die Gefährdungen je Event? Risiken und Gefahrenstellen erkennen, abwägen und entsprechend berücksichtigen. Einlasskontrollen spielen eine wichtige Rolle. Welche Funktionen können Metalldetektoren übernehmen?

  1. Definition Veranstaltungssicherheit
  2. Sicherheitskonzept erstellen
  3. Besucher zählen
  4. Umfang der Sicherheitsmitarbeiter und Detektoren
  5. Ampelsysteme nutzen
  6. Besucherströme analysieren
  7. Maßnahmen zentral überwachen
  8. Hohe Kompetenz der Sicherheitsmitarbeiter
  9. Was wird gefunden?
  10. Körpertemperatur messen in Zeiten von Pandemien
  11. DTI Rent Know-How

veranstaltungssicherheit

zu 1. Was ist Veranstaltungssicherheit?

Eine Definiton zur Veranstaltungssicherheit. Eine Patentlösung zur sicheren Veranstaltung gibt es nicht. Jede Veranstaltung muss separat auf Größe, Ort und Ausstattung betrachtet werden. Eine umfangreiche und koordinierte Abstimmung aller Beteiligten muss in einem Sicherheitskonzept aufgeführt werden. Dies schließt die öffentliche Verwaltung mit ein. Im Vorhinein müssen Gefahren benannt, Gefährdungen erforscht und Risiken bewertet werden. Das Recht auf Leben, körperliche Unversehrtheit und künstlerische Freiheit steht im Vordergrund. Je Veranstaltung muss dies einzeln betrachtet werden. Der Veranstalter hat die Verantwortung sein Versprechen über ein einmaliges, emotionales und individuelles Erlebnis mit Sicherheit zu erfüllen. Die Besucher sollen sich ohne Angst auf der Veranstaltung fühlen und sich frei bewegen können.

Ab wann ist eine Veranstaltung eine Großveranstaltung? Eine eindeutige Abgrenzung zwischen kleiner und großer Veranstaltung gibt es nicht. Die öffentliche Verwaltung zählt ab 100.000 Besucher eine Veranstaltung zu einer Großveranstaltung. Eine Großveranstaltung ist auch, wenn auf einem Fest einer Kommune zeitgleich die Zahl der erwartenden Besucher ein Drittel der Einwohner übersteigt. Und wenn erwartungsgemäß auf einem Veranstaltungsgelände sich mindestens 5000 Besucher befinden. Grundsätzlich ist ein Sicherheitskonzept für eine Veranstaltung zu erstellen, wenn Gefährdungspotenzial besteht. Da muss immer auf den Einzelfall geschaut werden und welche Gefährdungen es gibt. Die Gefährdungspotenziale können bei ländlicheren Veranstaltungen niedriger als in Städten ausfallen. Wichtig ist, dass sich mit Sicherheitskozepten auseinander gesetzt wird und die Gefährdungen im Blick sind und vermieden werden. Behördliche Genehmigungen immer mit eingeschlossen.

zu 2. Sicherheitskonzept erstellen

Für die jeweilige Großveranstaltung muss ein Sicherheitskonzept mit möglichst genauer Risiko- und Gefahrenbewertung zur Veranstaltungssicherheit überlegt werden. Folgende Kriterein sind zu bewerten ...

  • zu erwartende Besucherzahl / vorhandene Besucherplätze (Anzahl der Detektoren)
  • Besucherfluss und damit mögliche Engpässe und Drucksituationen (Aufstellungsorte Durchgangsdetektor)
  • Anzahl der Sicherheitsmitarbeiter nach Besucherzahlen und Gefährdungsgraden (Anzahl der Detektoren)
  • zu erwartendes Publikum und das Profil (Altersdurchschnitt, zu erwartendes Verhalten, ...) 
  • Anzahl, Kennzeichnung und Führung von Rettungswegen 
  • Erforderlichkeit von Wellenbrechern nach §§ 29 oder 32 MVStättVO 
  • Brandgefahren / Brandsicherheit / -wachen
  • gefährliche Handlungen im oder über dem Raum der Zuschauer
  • Anzahl der Sanitäter / Ärzte
  • betriebliche Sicherheitsmaßnahmen
  • allgemeine und besondere Sicherheitsdurchsagen 
  • Anwesenheit von Verantwortlichen während des Events
  • Parkmöglichkeiten / organisiertes parken

zu 3. Besucher zählen

Bei Veranstaltungen mit begrenzter Besucherzahlen ist das Zählen der Personen beim Einlass wichtig. Das gilt für kleinere Veranstaltungen ebenso wie für Großveranstaltungen, z.B. in Stadien. So behält man die Kontrolle wie viele Personen sich in den Räumlichkeiten aufhalten. Die Zählrichtung kann bestimmt werden. FORWARD ONLY zählt nur die Personen, die in der normalen Vorwärtsrichtung passieren. Personen, die den Durchgangsdetektor in der Gegenrichtung passieren, werden nicht gezählt bzw. nicht berücksichtigt. REVERSE ONLY zählt nur die Personen, die den Durchgangsdetektor in der Gegenrichtung passieren. Personen, die in der normalen Vorwärtsrichtung passieren, werden nicht gezählt bzw. nicht berücksichtigt. SUBTRAKTION REVERSE zählt Personen, die in der normalen Vorwärtsrichtung passieren und subtrahiert die Personen, die den Durchgangsdetektor in der Gegenrichtung passieren. Oder es können Personen in beiden Richtungen gezählt werden. Die Kalkulation des Personendurchsatzes ist wichtig für die Veransaltungssicherheit.. Die Anzahl untersuchter Personen pro Zeit sollte stabil aufrechterhalten werden können. Streben Sie an, einzelne Personen möglichst kurz innerhalb des Durchgangsdetektors zu untersuchen.

veranstaltungsschutz

zu 4. Umfang der Sicherheitsmitarbeiter und Detektoren

Bei den meisten Großveranstaltungen kümmert sich eine Security Firma um die Bereitstellung von geschultem Personal für die Einlasskontrolle. Einlasskontrollen werden in der Regel von einem Sicherheitsdienst im Rahmen des Veranstaltungsschutzes durchgeführt. In den seltensten Fällen übernimmt der Veranstalter oder Betreiber, den Einlass mit seinem eigenen Personal. Sicherheitsmitarbeiter, die den Einlass für eine Veranstaltung regeln, nennt man umgangssprachlich auch „Türsteher“. Um zu wissen, wieviele Sicherheitsmitarbeiter benötigt werden, ist es wichtig zu wissen, wie viele Eingänge es geben wird und ob es Bereiche auf dem Gelände gibt, die eine andere Art der Kontrolle benötigen. Die Personalplanung ist wichtig, um lange Wartezeiten für die Besucher zu vermeiden. Eine Faustregel hierbei ist, dass 1 bis 2 Mitarbeiter je Einlasskontrolle gebraucht werden. Die Entscheidung nach der richtigen Mitarbeiterzahl kann aufgrund von Erfahrungen bei anderen Events getroffen werden. Bei zu wenigen Mitarbeitern können lange Warteschlangen entstehen und zu viel Security Personal kann unorganisiert wirken. Es sollten auch alternative Untersuchungen für die Veranstaltungssicherheit mit in die Kalkulation einbezogen werden. Alternative Untersuchungsmethoden, wie mit einem Metall-Handdetektor, manuelles Abtasten oder das Ablehnen des Zutritts sollten klar im Konzept zur Beschreibung der Personenuntersuchung als Alternativen zur Untersuchung mit dem Durchgangsdetektor definiert sein.

zu 5. Ampelsystem nutzen! 

Eine Ampelfunktion ist für Großveranstaltungen im Einlass wichtig, denn über die Ampelsymbole "Gehen" und "Warten" wird die Schnelligkeit geregelt. Das Ampelsystem hilft bei stoßweisem Andrang bei Großveranstaltungen mit viel Publikum die Besucher schnell und sicher kontrollieren zu können. Die Ampel schaltet auf grün sobald der Detektionsvorgang des Vorgängers abgeschlossen ist. Ansonsten zeigt der Detektor das grüne Symbol. Die Detektionsgeschwindigkeit kann auf langsam, normal oder schnell eingestellt werden. So wird  die Durchsatzgeschwindigkeit geregelt werden. Eingezeichnete Sicherheitsabstände im Eingangsbereich der Großveranstaltung organisieren darüber hinaus den Einlass. 

ampelsystem-detektor

zu 6. Besucherströme und Aufstellungsorte!

Zur Auswahl der Aufstellungsorte der Durchgangsdetektoren ist es erforderlich, die Anzahl der zu überprüfenden Personen pro Zeit (den Personendurchsatz), die Platzverhältnisse und die allgemeinen Umgebungsbedingungen zu berücksichtigen. Stellen Sie den Magnascanner PD 6500i auf einem ebenen, stabilen Untergrund auf, wo er vor Regen, Nebel und Kondensat geschützt ist. Gegebenenfalls überlegen Sie ein Veranstaltungszelt aufzustellen. Wo halten sich zu welcher Zeit die Besucher der Großveranstaltung auf? Im Rahmen des Veranstaltungsschutzes sind die Besucherströme zu planen und zu überlegen, wo es Sinn macht weitere Torrahmen aufzustellen. Crowdmanagement ist ein relativ neuer Begriffe im Veranstaltungsschutz für die Überwachung und ggf. Steuerung der Besucherströme. Es gilt, die Besuchermassen zu lenken und zu leiten, wenn z.B. eine Gelände nur über eine Engstelle zu erreichen ist oder wenn die Besucher innerhalb des Geländes in bestimmte Bereiche gelenkt werden sollen. Mit immer größeren Events wird die Verantwortung für die Veranstalter größer. Das Crowdmanagement setzt daher auf Psychologie und Technik, um für ein gelungenes Event zu sorgen. Das psychologische Element setzt sich aus Ruhe, Übersicht und Information zusammen. Alle Mitarbeiter sollen stets Ruhe bewahren, auch wenn zum Beispiel mehr Menschen Einlass fordern, als das Event-Gebiet zulässt. Gleichzeitig haben sie stets die Übersicht darüber, wo die nächsten Fluchtbereiche oder auch Sanitätseinrichtungen sind, damit bei Notfällen immer der direkteste Weg dorthin führt. Das komplette Personal, vom Einlass, bis hin zum Crowdmanager ist immer über den aktuellen Status der Veranstaltung informiert. In Gefahrensituationen sind alle gleichzeitig informiert, dafür sorgt moderne Kommunikationstechnik.

zu 7. Zentrale Überwachung

Und damit zum technischen Aspekt der Einlasskontrollen bei Großveranstaltungen: Von einer zentralen Stelle aus werden für die Veranstaltungssicherheit alle Maßnahmen, aber auch die Abläufe während des Events verfolgt. Sollte sich eine Gefahrensituation ergeben, bzw. das Gelände sogar evakuiert werden müssen, müssen Mensch und Technik zusammenarbeiten. Neben den observierenden Bestandteilen der Technik im Crowdmanagement, also Kameras an allen empfindlichen Stellen, muss es auch Signaltechnik geben, die der Menschenmenge den richtigen Weg weist. Zudem kann man durch Lautsprecher direkt zur Menschenmenge sprechen und somit beruhigend oder beratend auf sie einwirken. Ganz besonders wichtig ist während der Großveranstaltung die stetige Funkverbindung aller Sicheheitsmitarbeiter, um über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu sein und gegebenenfalls Sicherheitsmitarbeiter innerhalb der verschiedenen Einsatzbereiche ansprechen zu können.

Die Durchgangsdetektoren sind netzwerkfähig. Die Durchgänge der Personen können über Bildschirm kontrolliert werden. Sie können eine statistische Analyse über Netzwerk mit einem iC-Modul durchführen. Mit dem iC-Modul kann ein oder viele Durchgangsdetektoren mit einem Laptop oder Desktop-PC verbunden werden. Entweder über Kabel oder wireless. Das Modul wird in Verbindung mit einem Ethernet-Netzwerk (10/100baseT) oder Wireless (Wlan) und einem PC verwendet. Dadurch können eine Echtzeit-Überwachung und Diagnose aus der Ferne vorgenommen werden und erhöhen den Veranstaltungsschutz. Der interne Datenspeicher zeichnet alle Änderungen an den Einstellungen und Durchgangsverkehr und Alarmverkehr zur analytischen Bewertung auf. Es ermöglicht die Steuerung, Echtzeitüberwachung und -diagnose von einem entfernten Standort aus.

netzwerk-garrett

zu 8. Qualifizierte Sicherheitsmitarbeiter für Großveranstaltungen

Sichere und zuverlässige Einlasskontrollen sollten nur von erfahrenem Sicherheitspersonal durchgeführt werden. Um eine Security Kontrolle durchführen zu können, ist unbedingt gute Menschenkenntnis erforderlich. Ein geübter Sicherheitsmitarbeiter muss auf den ersten Blick sehen, ob der Besucher eventuell betrunken oder unter Einfluss von Drogen steht. Handelt es sich um einen Hooligan, der im Stadion etwa Pyrotechnik, wie Bengalos zünden möchte und auf Ärger aus ist? Könnte die Person Waffen, Schlagringe oder andere sicherheitsgefährdende Gegenstände bei sich führen? Ist der Besucher allein oder ist er in einer Gruppe unterwegs? Besondere Beobachtung gilt den Gruppen. Der Sicherheitsmitarbeiter muss stets besonnen reagieren und Besucher, die sicherheitsgefährdend sind beiseite nehmen. Nicht jeder darf "Türsteher" werden! Um diese Tätigkeit im Sicherheitsdienst auszuführen, benötigt man die Sachkunde nach §34a der Gewerbeordnung. Dabei handelt es sich um eine Ausbildung, mit anschließender schriftlichen sowie mündlichen Prüfung. Erst nachdem man diese Ausbildung bei der IHK bestanden hat, darf man als "Türsteher" in Deutschland arbeiten. Personalschulung am Metalldetektor gehört dazu! Sicherheitspersonal sollte bezüglich Personen mit medizinischen Besonderheiten und der Anwendung von alternativen Untersuchungsmethoden geschult sein. Kenntnisse über die Anforderungen der Hersteller medizinischer Geräte müssen bekannt sein. Wer als Sicherheitsdienstleister nicht qualifiziertes Personal als Security beschäftigt, begeht einen Verstoß gegen die Gewerbeordnung und wird mit empfindlichem Bußgeld bestraft. Im Extremfall kann eine Gewerbeuntersagung ausgesprochen werden. Jemand, der nicht bei einem Sicherheitsdienst angestellt ist, sondern direkt für den Betreiber angestellt ist, darf ebenfalls Einlasskontrollen durchführen. Grundlage muss sein, dass er kein Bewachungsgewerbe als hauseigener Mitarbeiter ausübt. Er schützt somit nicht gewerbsmäßig Leben oder Eigentum fremder Personen. Bei der Arbeit als Security auf geschützten Großveranstaltungen muss der Sicherheitsmitarbeiter ein gut sichtbares Schild tragen, auf dem der Name des Mitarbeiters / eine Kennnummer, sowie der Name des Unternehmers stehen. 

zu 9. Was wird gefunden?

Voreingestellte Programme wie "Zuschauer", "Gebäude", "Flughafen", "Schule", ... können für Großveranstaltungen eingestellt werden. Diese Programme detektorieren in erster Linie sicherheitsgefährdende Objekte wie Schußwaffen, Pistolen, Munition, Komponenten oder Schlagwaffen, wie Schlagringe, Schlagstöcke, ... oder Stichwaffen, wie Messer, Taschenmesser, Teppichmesser, Scheren,  ... und auch Pfefferspray, Pfeifen, Sirenen, ... Ungefährliche Objekte, wie Münzen, Schlüssel, Schmuck, Schuhabsätze, Zigarettenverpackungen, Folien, ... werden ausgefiltert. Diese Einstellungen werden empfohlen, wenn eine Detektion für Waffen gefordert ist mit einem hohen Personendurchlaß mit möglichst wenigen unnötigen Alarmen.

zu 10. Körpertemperatur Screening | Kontaktlos und automatisch

Mit einem Aufsatz für Durchgangsdetektoren berührungslos die Temperatur bei Einlasskontrollen messen. Mit der automatisierten Körpertemperatur-Screening können die Besucher auf Fieber überprüft werden. Besucher mit erhöhter Körpertemperatur als maßgeblicher Covid-19-Indikator können so während Einlasskontrollen durch Security Mitarbieter direkt identifiziert und beiseite genommen werden, um Ansteckungen weitgehend zu unterbinden. Mit der Garrett SmartScan™-Technologie können Körpertemperatur-Messungen während der herkömmlichen Sicherheitskontrollen auf Großveranstaltungen ohne zusätzliches Aufsehen zu erregen durchgeführt werden. Durch die nahtlose Integration von SmartScan™ in die Garrett-Durchgangs-Metalldetektoren verwandeln sich die Sicherheitskontrollpunkte in effiziente, multifunktionale, kontaktfreie Stationen. Einfach das Zubehör oberhalb des Torrahmens anbringen und die zusätzlichen Features unkompliziert nutzen. Kontaktfrei und kostengünstige Temperaturmessung bei hohem Personendurchlaß. Gerade in Pandemiezeiten für die Veranstaltungssicherheit sehr nützlich!

 temperatur-messung

Welche Marken-Security-Detektoren?

Den Magnascanner PD 6550i Dual Optics Security Durchgangsdetektor für Ihre Veranstaltungssicherheit einsetzen! Der Garrett PD 6500i IP65 Dual Optics bietet eine einzigartige Pin-Point-Technologie und unvergleichbare Diskriminationseigenschaften. Dieser erweiterte Pinpoint Durchgangs-Metalldetektor wurde auch für hohen Personendurchsatz und kompromisslose Sicherheit in der Personenkontrolle entwickelt. Der PD 6500i ist der Marken-Durchgangsdetektor, der weltweit von Sicherheitsprofis bevorzugt wird. Er behält alle Einstellungen, auch wenn er vom Stromnetz getrennt wird und benötigt keine Kalibrierung, nachdem er ein- bzw. ausgeschaltet wurde. Es wird keine zusätzliche Batterie für den Speicher benötigt. Mit international verständlichen Ampelsymbolen werden in Augenhöhe eine "rote Stop-Hand" oder ein "grünes Gehen-Symbol" angezeigt. Der PD 6500i arbeitet mit der Advanced Broadband Technology und bietet eine verbesserte Objektanalyse, eine ferrous (Eisen) und non-ferrous (Nicht-Eisen) Waffendetektion und Diskrimination (Erkennen von Edelmetallen). Mit praktischem Zählwerk! Voreingestellte Programme wählbar. Mit diesem Security Durchgangsdetektor können Sie auch im Außenbereich ohne Probleme arbeiten. Mit Lenkrollen ist er nur von einer Person verschiebbar.

| auch für den Außenbereich wetterfest (IP65)

Preis auf Anfrage
» zum Garrett Magnascanner PD 6500i Dual Optics
» zum Garrett Magnascanner PD 6500i IP65 Dual Optic

 

Mit dem Garrett SmartScan™ Aufsatz für Durchgangsdetektoren berührungslos die Temperatur messen und den Veranstaltungsschutz erhöhen. Besucher mit erhöhter Körpertemperatur erkennen und beiseite nehmen. Mit der Garrett SmartScan™-Technologie können kontaklos und automatisch Körpertemperatur-Messungen während der herkömmlichen Sicherheitskontrollen ohne zusätzliches Aufsehen zu erregen durchgeführt werden. Durch die einfache Integration von SmartScan™ in die Garrett-Durchgangs-Metalldetektoren verwandeln sich die Sicherheitskontrollpunkte in effiziente, multifunktionale, kontaktfreie Stationen. Einfach das  Zubehör oberhalb des Torrahmens anbringen und die zusätzlichen Features unkompliziert nutzen. Kontaktfrei und kostengünstige Temperaturmessung bei hohem Personendurchlaß. Gerade in Pandemiezeiten sehr nützlich!

Preis auf Anfrage
» zum Garrett SmartScan

 

Für die zentrale Überwachung bei Großveranstaltungen ein Netzwerk aufbauen. Das Garrett CMA Schnittstellenmodul / iC-Modul als erweiterte Anzeigemöglichkeiten für Ihre Veranstaltungssicherheit einsetzen! Das Garrett CMA-Schnittstellenmodul wird in Verbindung über Wireless (Wlan) und einem PC für die erweiterte Anzeigemöglichkeiten eingesetzt. Es kann als Ethernet (10/100baseT) / kabel oder wireless (WLAN) eingesetzt werden. Es ermöglicht die Steuerung, Echtzeitüberwachung und -diagnose von einem entfernten Standort aus. Der interne Speicher zeichnet alle Änderungen an den Einstellungen sowie den Personendurchsatz und Alarmverlauf für eine analytische Bewertung auf. Diese Steuerungseinheit kann mit einem VMI Röntgengerät gekoppelt werden.

649,95 €
» zum Garrett CMA Wireless Schnittstellenmodul  

 

Das VMI Spectrum Security Röntgenscanner für Gepäckkontrollen! Zur Erhöhung der Veranstaltungssicherheit bei Großveranstaltungen mit viel Gepäck / Handgepäck. Das VMI Spectrum 6040 Röntgengerät wurde als Gepäck Scanner für die Security Gepäckdurchleuchtung entwickelt. Überall dort wo ein hohes Maß an Sicherheit bzw. eine Prüfung mit viel Publikum und damit hohen Personendurchlaß erforderlich ist, werden zuverlässige Röntgengeräte für Ihre Sicherheits-Ausrüstung notwendig. Mit seinem 170kV Röntgengenerator erreicht das Spectrum 6040 ein Höchstmaß an Bildqualität.

Preis auf Anfrage
» zum VMI Spectrum 6040

 security-gepaeck-scanner

 

DTI Rent Referenzen 

Garrett Metal Detectors (Garrett) und DTI haben jahrelange Erfahrung mit der Planung, der Installation und dem Betrieb von Sicherheitseinrichtungen zum Veranstaltungsschutz mit Metalldetektoren. Die Erfahrungen reichen von kleinen (ein oder zwei Detektoren) bis zu sehr großen (900 Detektoren) bei Olympischen Spielen. Garrett und DTI bevorzugen bei der Planung von Sicherheitseinrichtungen immer eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden. Jeder Anwender hat besondere Umstände im Veranstaltungsschutz zu beachten und benötigt entsprechend eine eigene Lösung. Garrett und DTI sind immer gern bereit, individuelle Lösungen zum Schutz der Veranstaltung zu planen und zu realisieren.

referenzen-metalldetektoren-mieten

Unsere Referenzen zeigen eine Auswahl an Großveranstaltungen, die wir mit unserer Sicherheitstechnik gesichert haben.

veranstaltungsbeispiele-gemietete-detektoren-4

Unsere Großveranstaltungsbeispiele zeigen den unkomplizierten Aufbau von Gepäck- und Personenkontrollen. So erhöhen Sie die Sicherheit über den Einsatz von Gepäck Röntengeräten, Security Metalldetektoren und Sicherheitsausstattung aus unserem hochwertigen Security Equipment.

Mieten Sie unsere Sicherheitsdetektoren
für Sicherheitskontrollen!

dti-rent

dti-3-jahre-garantieCoWbt8MjGphpr

 Wir möchten darauf hinweisen, dass sich die gesetzlichen Vorgaben im ständigen Wandel befinden und sich auch regional immer wieder verändern. Wir übernehmen keine rechtliche Gewähr. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel